09.12.
16:00 Uhr
Landeshaus, R. 142
Medizinische Versorgung von Flüchtlingen

Medizinische Versorgung von Flüchtlingen – wie schaffen wir das?

Das aktuelle Thema Flüchtlingspolitik stellt auch die medizinische Versorgung in Schleswig-Holstein vor neue Herausforderungen. Gemeinsam mit der Kieler Ratsfraktion wollen wir mit unseren Gästen und Fachleuten aus Politik und Verwaltung über Chancen, Probleme und Lösungsmöglichkeiten diskutieren.

 

Unsere Themen: Gesundheitskarte, medizinische Erstuntersuchung, Traumabehandlung. Wie ist der aktuelle Stand? Wie geht es weiter?

Ablauf

Begrüßung und Einführung
Dr. Marret Bohn, MdL

Die Gesundheitskarte

Bremer Modell und Gesundheitskarte für Asylsuchende - Ein schon 10 Jahre altes Modell
Holger Adamek, Behörde der Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport Bremen

Die Gesundheitskarte Schleswig-Holstein kommt
Anette Langner, Staatssekretärin im Ministerium für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung SH

Traumabehandlung von Flüchtlingen

Projekte zur psychotheraüeutischen und psychosozialen Versorgung von traumatisierten Flüchtlingen Schleswig-Holstein
Krystyna Michalsky, Koordination Flüchtlingsprojekte, Paritätischer Wohlfahrtsverband SH

Stationäre Versorgung von traumatisierten Flüchtlingen in Schleswig-Holstein
Dr. Ali Ekber Kaya, Psychiatrisches KrankenhausRickling

Medizinische Versorgung von Flüchtlingen

Medizinische Erstuntersuchung - eine landesweite Herausforderung
Privatdozent Dr. Jan-Thorsten Gräsner, Universitätsklinikum SH, Institut für Rettungs- und Notfallmedizin, Direktor

Flüchtlingsambulanz Neumünster - ein gutes Beispiel
Privatdozent Dr. Ivo Heer, Friedrich-Ebert-Krankenhaus Neumünster, Chefarzt der Frauenklinik / Ärztlicher Direktor

Allgemeinärztliche Versorgung in der Erstaufnahme-Einrichtung
Dr. Hilmar Keppler, Leitender Arzt Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Neumünster e.V.

Weitere Perspektiven

Grundsätzliche Anforderungen an kommunale Gesundheitsämter im Zusammenhang mit der Flüchtlingssituation
Dr. med. Alexandra Barth, Gesundheitsamt Neumünster, Leitende Amtsärztin Fachdienst Gesundheit

Herausforderungen in einer kreisfreien Stadt
Christoph Krieger, Mitglied im Ausschuss für Soziales, Wohnen und Gesundheit, Stadt Kiel, Grüne Ratsfraktion

 

Moderation: Dr. Andreas Tietze, MdL

Zusammenfassung: Dr. Marret Bohn, Parlamentarische Geschäftsführerin und Gesundheitspolitische Sprecherin

Schlusswort: Eka von Kalben, Fraktionsvorsitzende


Die Einladung kann gern an Interessierte weitergeleitet werden.

Herzliche Grüße

Marret Bohn

Straße:
Düsternbrooker Weg 70
Ort:
24105 Kiel
Enddatum / -Zeit:
09.12.2015 19:00 Uhr
Abgeordnete:
Abgelegt in:
Zurück

Kommentar hinzufügen

Anmelden um Kommentare zu schreiben
Weiter