Simulation einer Landtagssitzung – Mein FSJ-Projekt in der Grünen Landtagsfraktion

Am 7. Juli 2017 fand nach mehreren Monaten Planung mein FSJ-Projekt, die Simulation einer Landtagssitzung, statt. Für die Simulation hatte ich zwei Schulklassen der Max-Planck-Schule Kiel eingeladen, die durch das Planspiel die Abläufe im Landtag näher kennenlernen sollten.

Die beiden Klassen, zwei WiPo-Profile (Wirtschaft-Politik) aus dem 10. und dem 11. Jahrgang, hatte ich eine Woche zuvor bereits zu einer Vorbereitungsstunde in der Max-Planck-Schule besucht. In dieser wurden die SchülerInnen mit einem Infopaket auf die Simulation vorbereitet und in Fraktionen eingeteilt.

Am Freitagmorgen um 9 Uhr begann schließlich die Bildungsausschusssitzung. Simuliert wurde eine mündliche Anhörung zu einem CDU-Antrag, der die Rückkehr zu G9 an Gymnasien forderte. Die Abgeordneten aus der Max-Planck-Schule stellten viele Fragen an die beiden ebenfalls von SchülerInnen dargestellten ExpertInnen der Landesschülervertretung und des Landeselternbeirats. Danach tauschten sich die SchülerInnen in reger Diskussion aus und verfassten nach Ende des Ausschusses in Fraktionssitzungen und gemeinsamen Arbeitskreisen Änderungsanträge und Reden für die anschließende Plenardebatte.

Simulation des Bildungsauschusses

Nach sehr guten Redebeiträgen, die die SchülerInnen vom Redepult im Plenarsaal des Schleswig-Holsteinischen Landtags halten durften, stimmten die Fraktionen schließlich einem Änderungsantrag von SPD, Grünen und SSW zu. Anschließend stellte sich Lasse Petersdotter, Abgeordneter der Grünen Landtagsfraktion, den Fragen der SchülerInnen und diskutierte mit ihnen über Bildungspolitik, G20 und viele weitere Themen.

Insgesamt war es ein sehr gelungener Morgen im Landtag. Das Feedback, das ich von den SchülerInnen bekam, lässt darauf schließen, dass sie viel Spaß hatten und einiges über die Abläufe im Landtag gelernt haben. Einzig in der Vorbereitungsstunde hätte ich noch deutlicher erklären können, was auf sie zukommen wird.

Auch mir hat sowohl die Organisation als auch der Tag selbst Spaß gemacht und ich freue mich über den Erfolg des Projekts, das jetzt schon fast den Abschluss meines FSJ in der Grünen Landtagsfraktion bildet. In diesem Sinne möchte ich allen danken, die mich bei der Umsetzung meines Projekts und in meinem Jahr als FSJler unterstützt haben. Danke an Bettina, Lasse, Jan-Hendrik und den FAK Bildung, das Großraumbüro und alle anderen.

Fördewind für Januar 2018
Grüne Kochen - Lieblingsrezepte und Politisches der Grünen Landtagsabgeordneten
Gut.Grün.Gemacht
Anträge in Leichter Sprache