* * * Grüner CORONA Newsletter Nr. 5 * * *

Autor*in: 

Marret Bohn

Liebe Freund*innen, liebe Grüne,

 

heute erhaltet ihr den fünften „Corona Newsletter“ der Grünen Landtagsfraktion. Wir halten Euch wöchentlich über die aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden. Der Sozialausschuss kommt jede Woche per Telefonkonferenz zusammen, heute Morgen um 8.00 Uhr haben wir aktuelle Informationen aus dem Ministerium bekommen, die ich euch gern weiter gebe.

 

Inzwischen haben wir eine knappe Woche mit ersten Lockerungen hinter uns. Viele freuen sich darüber, dass zumindest einige Geschäfte wieder geöffnet haben. Andere machen sich Sorgen, dass es zu einer „zweiten Welle“ der Pandemie mit dem Coronavirus kommt.

 

Eins ist klar: Über den Berg sind wir definitiv noch nicht.Neuinfektionen, die Anzahl der Intensivpatient*innen und die Todesfälle nehmen weiter zu. Aber die Geschwindigkeit der Ausbreitung nimmt ab. Wir sind noch lange nicht am Ziel, aber auf dem richtigen Weg. Solange ein Impfstoff nicht zur Verfügung steht, müssen wir lernen, mit dem Coronavirus zu leben.

 

Uns alle beschäftigt deshalb auch die aktuelle „Maskenpflicht“ in Bus, Bahn und Geschäften. Wir Grüne hätten eine dringende Empfehlung zum Tragen von einfachem Mund-Nasen-Schutz auf freiwilliger Basis vorgezogen. Leider hat sich sehr schnell gezeigt, dass das nicht funktioniert. Wir haben daher einer Pflicht zugestimmt, allerdings mit der Besonderheit, dass auch ein Tuch oder ein Schal ausreichen. Wichtig ist, dass das Gegenüber geschützt wird, falls jemand infiziert ist. Genau so klar ist: Medizinische Atemschutzmasken (sog. FFP 2 und 3-Masken) sind und bleiben Ärzt*innen und Pflegekräften vorbehalten. Sie sind nach wie vor genau so wie die Schutzkleidung knapp.

 

Wenn ihr mehr Informationen möchtet, findet Ihr hier eine Übersicht darüber, welche Masken es gibt, wen sie schützen und wie effektiv sie sind.

 

Bedrückend sind die Auswirkungen des „Betretungsverbotes“ für die Menschen in den Pflegeeinrichtungen und Seniorenheimen. Diejenigen, die dort leben, leiden sehr darunter, dass sie keinen Besuch mehr bekommen. Dasselbe gilt für die Einrichtungen derEingliederungshilfe und der Kinder- und Jugendhilfe. Wir haben uns von Anfang an sehr dafür eingesetzt, dass hier Lösungen für Besuchsmöglichkeiten gefunden werden. Dazu sind Ideen gesammelt worden und diese werden wir am Mittwoch nächster Woche im Sozialausschuss diskutieren.

 

Für unsere Kleinsten sind die Zeiten auch nicht leicht. Kitas und Spielplätze sind weiterhin geschlossen. Wir diskutieren zurzeit mit Fachleuten und dem Ministerium darüber, ab wann und wie sie geöffnet werden könnten. Dabei haben wir im Blick, dass es auch Kinder mit Grunderkrankungen gibt, die besonders geschützt werden müssen.

 

Die nächste Landtagssitzung ist für den 6. Mai geplant. Bis dahin halten wir euch weiter auf dem Laufenden.

 

 

Herzliche Grüße, bleibt gesund!

 

Eure Marret

 

Marret Bohn, MdL

Parlamentarische Geschäftsführerin

 

 

 

Foto: Bundesregierung

Aktuelle Informationen zur Corona-Krise und Antworten auf Eure Fragen findet ihr hier:

Robert-Koch-Institut:

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

 

Bundesgesundheitsministerium:

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html

 

Gesundheitsministerium SH:

https://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/VIII/Presse/PI/2020/200313_VIII_Corona.html

 

NDR Corona Live-Ticker:

https://www.ndr.de/nachrichten/info/Coronavirus-Live-Ticker-Die-Lage-im-Norden,coronaliveticker148.html

 

Wie sich die Grüne Landtagsfraktion positioniert findet Ihr hier.

 

Bitte leitet diese Informationen gerne weiter!

cid:image014.png@01D59BC1.D5E05560cid:image015.png@01D59BC1.D5E05560cid:image016.png@01D59BC1.D5E05560 

Grüne Partei SH
Anträge in Leichter Sprache
Bunte Blumenwiese
Grüne Welle