Bernd Voß

Wirtschaft
Energie
Agrarpolitik und ländliche Räume

Bernd Voß wurde am 1954 geboren und wohnt in Nortorf/Wilstorf. Er ist Diplom Ingenieur und als selbstständiger Landwirt tätig. Darüber hinaus ist er beteiligt an der Wilstermarsch Energie: Trockenbiogasanalge.

Sein politisches Engagement begann 1973 bei der Bürgerinitiative gegen das Atomkraftwerk Brokdorf. Er gehörte in der Mitte der siebziger Jahre dem Landesvorstand der Landjugend S-H an und war 1980 Gründungsmitglied der GRÜNEN, dort dann unter anderem als Kreisgeschäftsführer und Vorstand im Kreisverband Steinburg aktiv. Von 1994 bis 2003 war er für die GRÜNEN Abgeordneter des Steinburger Kreistages und hatte dort den Fraktionsvorsitz sowie das Amt des stellvertretenden Kreisrates inne. Er war 4 Jahre lang bis 2006 Mitglied des Wirtschafts- und Sozialausschusses der Europäischen Union und ist aktuell Sprecher der GRÜNEN Bundes und Landesarbeitsgemeinschaften ländliche Entwicklung und Landwirtschaft. Des Weiteren ist er Mitglied im Bundesvorstand der unabhängigen Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft und des Agrarbündnisses e.V.

Angaben

1.Berufliche Tätigkeiten vor der Mitgliedschaft im Landtag

Selbstständiger Landwirt in Diekdorf, Nortorf b. Wilster

 

2. Entgeltliche Tätigkeiten neben dem Mandat

Selbstständiger Landwirt, deutlich unter Stufe 1 (1.000 bis 3.500 Euro monatlich)

 

3. Funktionen in Unternehmen

Keine

 

4. Funktionen in Körperschaften und AöR

Keine

 

5. Funktionen in Vereinen, Verbänden und Stiftungen

- Mitglied im Bundesvorstand des Agrarbündnisses e.V.

- Mitglied (cooptiert) im Landesvorstand der Europa Union und Kreisvorstand der Europa Union in Steinburg

Alle Tätigkeiten ehrenamtlich und unentgeldlich.

6. Vereinbarungen über künftige Tätigkeiten oder Vermögensvorteile

Keine

 

7. Beteiligungen an Kapital- oder Personengesellschaften

- Bürgerwindpark Nortorf BWN GmbH u.Co KG: Komanditist (1%)

- Wilstermarsch Energie GmbH u. Co KG Komanditist ( 7,1 %)

(Einkünfte weit unter Stufe 1)

 

(Stand: 06.2016)

Aktuelle Pressemitteilungen

Bundeslandwirtschaftsminister: Fehlanzeige in allen Bereichen

Desinfektion von Transportfahrzeugen, Warnschilder an Autobahnparkplätzen, Umzäunung von Parkplätzen – all dies sind Maßnahmen, wo der Bund gefordert wäre. Auch hier leider beim Bundeslandwirtschaftsminister Fehlanzeige. Wir Parlamentarier*innen nehmen das Thema sehr ernst und werden es im Landtag aufrufen. Das von unserem Landwirtschaftsminister für morgen anberaumte Treffen zur Afrikanischen Schweinepest begrüße ich sehr.

Gut für eine tragfähige Windkraftplanung

Es bedarf einer tragfähigen Planung der Flächen für Windenergie auf Landesebene, um die Ziele der Energiewende erreichen zu können und so Klima, Umwelt und Natur zu schützen. Bei allem Verständnis für einzelne Naturschutzvorhaben ist es bei der ohnehin problematischen Planung wichtig, diese nicht zusätzlich durch gezielte Ausweisung von Landschaftsschutzgebieten auf Kreisebene zu erschweren.

Die Planung und Umsetzung eines zentralen Zwischenlagers ist überfällig

Die Castoren können nicht vor‘s Tor oder auf die Straße gestellt werden. Die Zwangsläufigkeit, mit der eine derartige Genehmigung erteilt werden musste, macht aber auch deutlich, wo wir uns hin bewegen. Die Standortzwischenlager an den Atomkraftwerken haben, auch wenn sie nicht erfolgreich beklagt wurden, alle eine begrenzte Genehmigung. Es ist daher überfällig, dass der Bund endlich in die Planung und Umsetzung eines zentralen Zwischenlagers für hochradioaktiven Atommüll einsteigt.

Alle Kinder haben ein Recht auf Gesundheit und gute Ernährung

Rede im Landtag - Wir brauchen mehr Aufklärung und Information über gesunde Ernährung. Die Verbraucherzentrale, die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE), viele Initiativen, Lehrer*innen und Erzieher*innen leisten dazu einen wichtigen Beitrag. Alle Kinder haben ein Recht auf Gesundheit und gute Ernährung. Für Schul- und Kita-Verpflegung sollte es verbindliche Qualitätsstandards geben.

Energie- und Klimaschutzziele in Schleswig-Holstein umsetzen!

Rede im Landtag - Mit dem Klimaabkommen haben wir uns dem Ziel verpflichtet, alle Maßnahmen zu ergreifen, die nötig sind, um die Temperaturerhöhung auf deutlich unter zwei Grad Celsius zu halten. Die Tatsache, dass wir ein Klimaschutzgesetz haben, heißt nicht, dass sich alle darin festgehaltenen Ziele von allein erfüllen. Wir müssen beim Klimaschutz in kurzer Zeit viel schaffen.

Innovative Power-to-X-Lösungen unterstützen

Rede im Landtag - Mit 114 Prozent Selbstversorgungsgrad aus erneuerbaren Energien im Stromsektor stand Schleswig Holstein 2015 an der Spitze im Ranking der Bundesländer. 2016 konnten wir bereits 122 Prozent unseres Bruttostrombedarfes aus Erneuerbaren produzieren. Mit der Stromwende haben wir die erste Klippe der Energiewende bereits erfolgreich erklommen. Die nächsten Stufen in den Bereichen Industrie, Wärme und Verkehr werden anspruchsvoller.

Unser Ziel ist die Umsetzung der Energiewende mit den Menschen

Wir wollen die Akzeptanz des Windenergieausbaus sichern und die Auswirkungen für Landschaft und Natur so gering wie möglich halten. Wir möchten die Energiewende mit den Menschen gestalten. Auch ein Nicht-Ausbau von Windkraft beeinträchtigt langfristig unsere Landschaft. Bei uns sind es nicht die Gletscher die schmelzen, doch es ist der Starkregen der zunimmt, die Herausforderungen für den Küstenschutz, die Entwässerung sowie die Verantwortung mit einer global steigenden Zahl an Klimaflüchtlingen.

Seiten

Kontakt & Web

bernd.voss[at]gruene.ltsh.de
0431 / 988 1515

Mobil: 

0173 / 9135 092

Wahlkreisbüros

Bernd Voß ist zuständiger Abgeordneter für die Kreise Steinburg und Dithmarschen.

Wahlkreismitarbeiter*innen:
Jürgen Ruge
Josefine Möller
Regionalbuero-B.Voss@gmx.net

Zuständigkeitsbereiche:

Agrarpolitik, Atomenergie, Eine-Welt- und Entwicklungspolitik, E-Mobilität (Straße), Energiepolitik, Fischerei, Hochwasserschutz, Industrie, Infrastrukturausbau (Energie), Klimaschutz, Küstenschutz, Landesentwicklung und -planung, Raumordnung, ländlicher Raum und Entwicklung, Niederdeutsch, Nord- und Ostsee (Kooperation), Wirtschaftspolitik, grüne Gentechnologie

(Presse)Fotos:
Hier finden Sie Bilder aller Abgeordneten

Meine Initiativen im Landtag