Joschka Knuth

Wirtschaft, Arbeit, Digitalisierung
Tierschutz, Sport, Verbraucher*innenschutz

Joschka Knuth wurde am 24. Mai 1993 in Kiel geboren und ist in Eckernförde aufgewachsen. Nach dem Abitur an der Freien Waldorfschule Eckernförde schloss er sein Studium der Geographie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel mit einem B.Sc. ab.

 

Vor der Annahme seines Mandates als Landtagsabgeordneter arbeitete er mehrere Jahre unter anderem als Persönlicher Referent von Robert Habeck und als Pressesprecher eines Ministeriums für die Landesregierung Schleswig-Holstein ehe er zur Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft wechselte.

 

Seit 2013 ist Joschka Knuth Mitglied bei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. Unter anderem war er ehrenamtlicher Vorsitzender des Ortsverbandes Eckernförde, im Vorstand des Kreisverbandes Rendsburg-Eckernförde aktiv und Mitglied im Landesparteirat der Grünen Schleswig-Holstein. Seit Juli 2019 ist Joschka Knuth Abgeordneter im Schleswig-Holsteinischen Landtag und Mitglied der Grünen Fraktion.

Angaben

1.Berufliche Tätigkeiten vor der Mitgliedschaft im Landtag

Persönlicher Referent des Ministers im Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume Schleswig-Holstein

Stellv. Leiter der Stabsstelle für Verbindungs- und politischer Koordinierungsangelegenheiten in der Staatskanzlei Schleswig-Holstein

Pressesprecher im Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung Schleswig-Holstein

Senior Consultant bei der Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

2. Entgeltliche Tätigkeiten neben dem Mandat

Senior Consultant bei der Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (bis 31.07.2019)

3. Funktionen in Unternehmen

Keine

4. Funktionen in Körperschaften und AöR

Keine

5. Funktionen in Vereinen, Verbänden und Stiftungen

Keine

6. Vereinbarungen über künftige Tätigkeiten oder Vermögensvorteile

Joschka Knuth ist für die Dauer der Ausübung seines Landtagsmandates von der Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft unbezahlt freigestellt.

7. Beteiligungen an Kapital- oder Personengesellschaften

Keine

(Stand: August 2019)

Aktuelle Pressemitteilungen

Ausnahmen vom Mindestlohn müssen weiter diskutiert werden

Rede im Landtag - Warum soll eine 17-jährige Auszubildende, die am Sonntag im Café arbeitet, um zu ihrer Ausbildungsvergütung etwas hinzuzuverdienen, weniger verdienen müssen als die 19-jährige Studentin, die ihr BaföG aufbessert? Welchen Qualifikationsunterschied gibt es zwischen den beiden, der diese unterschiedliche Bezahlung rechtfertigen würde?

Der Zaun muss dringend weg!

Der Zaun wird Dänemark nicht vor der Afrikanischen Schweinepest schützen und soll nur einem Preisverfall beim Schweinefleisch vorbeugen. Das kostet jetzt das Leben vieler Wildtiere. Der Zaun muss dringend weg. Dänemark muss seinen Blindflug bei Tierschutz und Naturschutz endlich beenden.

Fusion der Provinzial Nord-West und Rheinland: Der Standort Kiel muss erhalten bleiben

Rede im Landtag - Die Provinzial als Teil der Sparkassen-Finanzgruppe ist dem Verband der öffentlichen Versicherer angeschlossen. Dieser Historie ist es geschuldet, dass sich die Provinzial-Versicherung dem öffentlichen Auftrag der Schadensverhütung, der Schadensforschung und der Unterstützung der Feuerwehren besonders verpflichtet sieht.

eSport ist Gesellschaftskultur

Rede im Landtag - Gerade Strukturen und Kompetenzen tragen dazu bei, dass wir erfolgreich auch Medienkompetenz und Maßnahmen der Suchtprävention zu den Spielerinnen und Spielern bringen können. Dass die Förderrichtlinie die Förderung aus Landesmitteln auch daran knüpft, zeigt meines Erachtens, dass diese Landesregierung verantwortungsvoll mit dem Thema eSport umgeht.

eSport ist Gesellschaftskultur

Ich begrüße es sehr, dass wir uns auch hier im Parlament mit diesem Thema befassen. Der Bericht zeigt deutlich, dass wir als Land eben wirklich schon sehr weit gekommen sind. Dass wir den Aufbau kommunaler eSport-Einrichtungen mit Landesmitteln fördern, dass wir den Aufbau von Kompetenzen, die Ausbildung von Trainerinnen und Trainern fördern, ist eben keine Selbstverständlichkeit.

Wir brauchen eine deutliche, auf einen Blick zu verstehende Kennzeichnung

Rede im Landtag - Wir brauchen eine deutliche, auf einen Blick zu verstehende Kennzeichnung. Hier sind wir als Politik dringend in der Verantwortung, zu einer Verbesserung für die Verbraucher*innen zu kommen. Das fordern wir als Grüne seit langem. Und wirksam kann das nur sein, wenn Produkte nach einem einheitlichen System gekennzeichnet werden. Und wirksam kann das nur sein, wenn auch alle Produkte gekennzeichnet werden. Denn sonst gibt es keine Vergleichbarkeit.

Seiten

Kontakt & Web

joschka.knuth[at]gruene.ltsh.de
0431 / 988 1516

Wahlkreisbüros

Joschka Knuth ist zuständiger Abgeordneter für den Kreis Schleswig-Flensburg und den Kreis Plön.

Regionalbüro Joschka Knuth
c/o BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Schleswig-Holstein
Alter Markt 9
24103 Kiel
wahlkreis@joschka-knuth.de

Wahlkreismitarbeiter*innen:
Bini Schlamann (Schleswig-Flensburg)
Bini.Schlamann@joschka-knuth.de
Mobil: 0176 – 3145 1284
Telefon: 0431 – 2191 5156

Andre Stuber (Eckernförde)
Andre.Stuber@joschka-knuth.de
Mobil: 0176 – 3145 1166
Telefon: 0431 – 2191 5158

Zuständigkeitsbereiche:
Wirtschaft, Arbeit, Digitalisierung, Tierschutz, Sport, Verbraucher*innenschutz

(Presse)Fotos:
Hier finden Sie Bilder aller Abgeordneten

Meine Initiativen im Landtag