Marret Bohn

Parlamentarische Geschäftsführerin
Gesundheit
Soziales



Zur Person

09. August 1964 geboren in Wyk auf Föhr

Abitur in Wyk auf Föhr

Medizinstudium und Promotion in Hamburg

1990-2000 Tätigkeit in Großbritannien, Neumünster und Göttingen

1996 Facharztprüfung: Fachärztin für Innere Medizin

Weiterbildung im Bereich Ernährungs- und Sozialmedizin

Seit 2000 tätig im Bereich Sozialmedizin in Kiel,

Seit 2005 als leitende Ärztin



Politisches

Betriebsrätin im Friedrich-Ebert-Krankenhaus Neumünster

Eintritt bei Bündnis 90/Die Grünen 2007

Bürgerliches Mitglied im Sozialausschuss des Kreises Rendsburg-Eckernförde

Spitzenkandidatin bei der Kommunalwahl im Mai 2008 für den Kreis Rendsburg-Eckernförde

Kreistagsabgeordnete, Stellvertretende Fraktionsvorsitzende und sozialpolitische Sprecherin der grünen Kreistagsfraktion

Mitglied im Parteirat seit März 2009



Seit dem 27.10.2009 Mitglied des Landtages.

 

Angaben

1.Berufliche Tätigkeiten vor der Mitgliedschaft im Landtag

Ärztin in den Bereichen Innere Medizin und Sozialmedizin

2. Entgeltliche Tätigkeiten neben dem Mandat

Keine

3. Funktionen in Unternehmen

Keine

4. Funktionen in Körperschaften und AöR

Keine

5. Funktionen in Vereinen, Verbänden und Stiftungen

Keine

6. Vereinbarungen über künftige Tätigkeiten oder Vermögensvorteile

Keine

7. Beteiligungen an Kapital- oder Personengesellschaften

Keine

(Stand: 06.2016)

Aktuelle Pressemitteilungen

Die unendliche Geschichte

Landtagsrede zum TOP 52 – Kooperative Regionalleitstellen Nord und West

Die Geschichte der kooperativen Regionalleitstellen ist keine rühmliche und sie ist auch noch nicht zu En- de. Entgegen den ursprünglichen Plänen von mehr Effizienz und Wirtschaftlichkeit, gibt es nun ein be- trächtliches Chaos und Nebeneinander von Systemen mit erheblichen technischen Schwierigkeiten. Die Mängelanzeigen liefen in den schlimmsten Monaten beinahe im Stundentakt auf. Von allen Seiten ist der Plan bestenfalls konzeptlos angegangen worden, wenn man nicht sogar Partikularinteressen vermuten muss, die alles noch schlimmer gemacht haben.

Gewalt ist kein Kavaliersdelikt

Gewalt ist kein Kavaliersdelikt und „Gewalt kommt nicht in die Tüte“: Die Aktion von Bäckerinnung, Frauenministerium und Einrichtungen der Gewaltschutzarbeit unterstützen wir Grüne ausdrücklich. Hinschauen anstatt wegschauen, muss es für uns alle heißen. Hier sind gesellschaftliches Miteinander und Zivilcourage gefragt.

Seiten

Kontakt & Web

marret.bohn[at]gruene.ltsh.de
0431 / 988 1536

Wahlkreisbüros

Marret Bohn ist zuständige Abgeordnete für den Kreis Rendsburg-Eckernförde.

Zuständigkeitsbereiche:
Soziales, Gesundheit, Familie

(Presse)Fotos: Hier finden Sie Bilder aller Abgeordneten

Meine Initiativen im Landtag