Lange Nacht der Guten Schule

Jakob Muth-Preis 2010 - Waldschule Flensburg

Im Parlament wird gerne über Schulstrukturen geredet, nicht aber über die Frage, was "Gute Schulen" eigentlich ausmacht. Dabei hat in vielen Schulen die Zukunft längst begonnen: teilweise in kleinen Schritten, teilweise wird aber auch das große Rad gedreht. Schulen, die sich längst auf den Weg gemacht haben, sollte dieser Abend gehören und Schulen, die Anregungen suchen. Fast 300 Menschen waren am Freitag Abend ins Kieler Landeshaus gekommen, der größte Saal war zu klein, einige BesucherInnen machten es sich im Türrahmen bequem.  Die, die Schule machen, sind hungrig. Viele haben längst angefangen, in ihrer eigenen Schule den Stier bei den Hörnern zu packen. Weniger wegen, eher trotz Bildungspolitik!

Filme und Foyergespräche, so war der Abend gedacht – und das Konzept ging auf: interessante Filme, unzählige Gespräche am Stehtisch oder in größerer Runde mit Schulleitungen aus Schleswig-Holstein. Sieben Schulen standen im Fokus – zum einen die Grundschule am Heidenberger Teich aus Kiel-Mettenhof. Die Schulleiterin Ulrike Schmidt-Hansen hat mit Ihrem Team aus einer sogenannten "Brennpunktschule" einen Lernort gezaubert, der für viele Kinder ein zweites Zuhause bietet. Vielfalt statt Einfalt – und Hand in Hand mit dem Stadtteil, das sind die besonderen Merkmale.

 

Christian Füller, Anke Erkdmann und Robert Habeck

Die Comenius-Regionalschule aus Quickborn bietet mit dem Modell "produktives Lernen" eine neue Art des Arbeitens für die Schülerinnen und Schüler an, die  verschultes Wissen nicht zum Abschluss bringt. Die Lehrerin Ines Bondiek und ihr Schulleiter Andreas Kelber hatten viele konkrete Fragen zu beantworten.

Die Freiherr-vom-Stein-Schule ist eine neue Gemeinschaftsschule aus Neumünster. Das Team um den Schulleiter Lars Hansen hat die Pädagogik komplett umgekrempelt, es wird binnendifferenziert und jahrgangsübergreifend gearbeitet.

Auch die Ostseeschule aus Flensburg arbeitet jahrgangsübergreifend. Der Schulleiter Ulrich Dehn hat vor vier Jahren seinen Beamtenstatus erst mal an den Nagel gehängt, um endlich eine Schule zu leiten, hinter der er pädagogisch 100 prozentig stehen kann.

 

Mit über 300 Personen war der Saal restlos überfüllt

 

Ebenfalls in freier Trägerschaft ist die Schülerschule aus Pinneberg, ein alter Hase unter den modernen Schulen. Sie arbeitet seit vielen Jahren erfolgreich binnendifferenziert. Kindern mit Handicap und Hochbegabung lernen dort gemeinsam – in Gesprächen erklärten Helga Meyerhoff und Jürgen Braun vom Schulleitungsteam, wie das gelingen kann.

Wie wird G8 gut gemacht? Dazu skizzierte der Schulleiter Dr. Thomas Brademann, was sich an seiner Schule, dem Möllner Marion-Dönhoff-Gymnasium, alles verändert hat, vom Rhythmus bis zur Pädagogik.

Ob man lachen sollte, dass es so etwas gibt, oder weinen, weil die eigene Schule ganz anders aussieht, das war die Frage bei dem virtuellen Schulrundgang durch die A.P. Møller-Skolen in Schleswig mit Schulleiter Jørgen Kühl. Ein Milliardär hatte der dänischen Minderheit in Schleswig eine Schule zum Geschenk  gemacht und die unterscheidet sich natürlich deutlich von "normalen" Schulgebäuden.

Der Abend bestätigte die Eingangsthese von "Pisa-Versteher" Christian Füller, Bildungsjournalist und Buchautor: "Allen guten Schulen ist bundesweit eines gemeinsam: Sie brechen Regeln." Es ist spät geworden, bei dieser Langen Nacht der Guten Schule… und höchste Zeit für noch mehr gute Schulen!

************************************************************

Die gezeigten Filme

- Comeniusschule Quickborn: Zwei Beiträge einer sechsteiligen Dokumentation des Schleswig-Holstein Magazins zu "Produktivem Lernen" (mit freundlicher Unterstützung des NDR, Dankeschön!)

- Schülerschule Pinneberg: ein fünfminütiger Bericht über die Schule

- Waldschule Flensburg: eine  Kurzdokumentation der Bertelsmann-Stiftung

- Ostseeschule Flensburg: ein viertelstündiger Film über die Schule, frisch fertiggestellt

- Freiherr-vom-Stein-Schule Neumünster: ein Kurzbeitrag aus dem November 2009

- Als kurzer Beitrag über die Kieler Forscherferien ein Ausschnitt aus der Dokumentation "Das Wunder von Bremen" von Reinhard Kahl

- Kurze Dokumentationen über die "Primaria" in St. Gallen, die "Kleine Kielstraße" in Dortmund, die Max-Brauer-Schule in Hamburg, die Montessori-Gesamtschule in Potsdam, die Helene-Lange-Schule in Wiesbaden, die Jenaplan-Schule in Jena sowie die Bodenseeschule in Friedrichshafen, alle entnommen der DVD "Individualisierung" von Reinhard Kahl

Thema: 

AbgeordneteR: 

kein Egebniss

FördeWind der Grünen: hier klicken
Grüne Partei SH
Anträge in Leichter Sprache