Am Europatag beginnt die Zukunft Europas

Am 9. Mai ist der Europatag, der 71. Jahrestag der Schuman-Erklärung, und gleichzeitig auch der Start der Konferenz über die Zukunft Europas. Dazu sagt der europapolitische Sprecher der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Bernd Voß:

 

Die Konferenz zur Zukunft Europas sehe ich als Aufforderung, sich einzubringen und mitzugestalten, in welchem Europa wir zukünftig leben möchten.

 

Wir werden uns mit besonderer Aufmerksamkeit der jüngeren Generation und der Vielfalt der Gesellschaft stellen müssen, wenn wir über die Zukunft Europas reden. Aber wir müssen jenseits der historischen Dimension der Geschichte der EU auch offen anerkennen, dass sich in den letzten Jahrzehnten viel verändert hat.

 

Der Klimawandel wie auch die Folgen der Pandemie stellen uns vor große Herausforderungen. Wollen wir uns und den nachwachsenden Generationen auch zukünftig die Freiheit des Handelns und den gesellschaftlichen Wohlstand sichern, muss diese Freiheit auch für zukunftsfeste Entscheidungen genutzt werden. Ein starkes und solidarisches Europa braucht mehr Beteiligung der Bürger*innen.

 

Nur wenn wir mit europäischen Entscheidungen die Vielfalt der Ideen und Möglichkeiten in den Dörfern, Städten und Regionen entfesseln, können wir zeitnah mit guten Arbeitsplätzen klimaneutral wirtschaften und so Wirtschaft und Gesellschaft zusammenhalten.

 

Nicht weniger als die Wahrnehmung dieser Verantwortung und die Möglichkeit, den Bürger*innen zuzuhören, zu vermitteln und ihre Ideen umzusetzen, stehen mit dieser Konferenz an. Wir werden mit einer direkten Anhörung im Landtag unter umfangreicher Beteiligung von Vereinen und Verbänden diese Konferenz in Schleswig-Holstein parlamentarisch begleiten.

Thema: 

Grüne Partei SH
Anträge in Leichter Sprache
Parteiratsbericht der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen
Link zum FördeWind - Das Magazin der Grünen Landtagsfraktion Schleswig-Holstein