Corona-Ausschussanhörung: Die Beteiligung von Expert*innen ist wichtig

Zu der heutigen (06.05.2021) Corona-Ausschussanhörung im Sozial- und Gesundheitsausschuss sagt die gesundheitspolitische Sprecherin der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Marret Bohn:

 

„Die Corona Anhörung im Sozial- und Gesundheitsausschuss zeigt eindrücklich, wie wichtig Beteiligung ist. Expert*innen aus den unterschiedlichsten Bereichen nutzten die Möglichkeit, ihre Perspektiven auf die Pandemie darzustellen. Es gab viele Anregungen und natürlich auch Kritik an den Schutzmaßnahmen. Aber das ist gut so. Nur wenn wir eine offene Rückmeldung bekommen darüber, was nicht gut läuft, haben wir die Chance sinnvoll nachzubessern. Besonders die absehbaren psychosozialen Folgen und die anhaltende Arbeitsbelastung bei allen Mitarbeitenden im Gesundheitswesen, insbesondere beim Pflegepersonal und bei Ärzt*innen, wurden sehr nachdrücklich geschildert. Auch die Situation von Pflegebedürftigen und Menschen mit Behinderung muss weiter verbessert werden.

 

Wir Grüne werden die vielen Anregungen intensiv diskutieren und in den Austausch mit der Regierung einbeziehen.“

 

 

Dazu ergänzt die Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen Schleswig-Holstein, Eka von Kalben:

 

„Ein besonderes Augenmerk lag auf der Situation von Kindern und Jugendlichen aber auch auf den Auswirkungen auf die existierenden sozialen Schieflagen. Es ist richtig, dass die Anzuhörenden kein Blatt vor den Mund genommen haben! Nach vielen Monaten Beschränkungen, ist es erforderlich stärker auf die psychosozialen und sozialen Folgen zu schauen. Wer vor der Pandemie benachteiligt war, der darf durch die Pandemie nicht noch stärker ins Hintertreffen geraten. Das muss bei den anstehenden Schritten viel stärker berücksichtigt werden. Dafür machen wir Grüne uns stark!“

Thema: 

Grüne Partei SH
Anträge in Leichter Sprache
Parteiratsbericht der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen
Link zum FördeWind - Das Magazin der Grünen Landtagsfraktion Schleswig-Holstein