Der Tunnel kommt uns teuer zu stehen

Zum Gerichtsurteil zur Zuständigkeit der Stadt Fehmarn für die Fehmarnbeltquerung sagt der verkehrspolitische Sprecher der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Andreas Tietze:

 

Das heutige Urteil bringt Rechtssicherheit. Das Land darf der Kommune den Brandschutz übertragen, muss aber die Kosten dafür übernehmen.

 

Das ist ein weiteres Mosaiksteinchen, das zeigt, wie teuer uns der Tunnel zu stehen kommt. Wir Grüne haben immer wieder darauf hingewiesen, dass die Feste Fehmarnbeltquerung eine teure Tasse Tee für uns alle wird. Trotzdem werden wir uns im Land weiter dafür einsetzen, dass die negativen Auswirkungen für die Orte in Schleswig-Holstein so gering wie möglich gehalten werden.

 

Der Ball liegt im Feld des Bundes. Die auskömmliche Finanzierung des gesamten Projektes ist Aufgabe des Bundes bzw. des Königreiches Dänemark. Sie sind aufgefordert, diese Kosten zu übernehmen.

Thema: 

Grüne Partei SH
Anträge in Leichter Sprache
Bunte Blumenwiese
Grüne Welle