Die Gesundheit der Kinder geht vor

Zur heutigen (14. Juni 2018) Landtagsdebatte zu TOP 24 – Stärkung des Nichtraucherschutzes für Kinder und Jugendlichesagt die gesundheitspolitische Sprecherin der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen,Marret Bohn:

 

Als gesundheitspolitische Sprecherin halte ich es für selbstverständlich, dass im Auto nicht geraucht wird, wenn Kinder mitfahren. Das Gesundheitsrisiko ist sehr hoch für kleine Kinderlungen - das sollte sich inzwischen herumgesprochen haben. Griechenland, Kanada, Österreich und einige andere Länder haben inzwischen gesetzliche Regelungen geschaffen, die das Rauchen im Auto eindämmen. Wenn Informationskampagnen und gute Worte von Kinderärzt*innen nicht helfen, dann unterstützen wir als Grüne Landtagsfraktion eine gesetzliche Regelung. Die Gesundheit der Kinder geht vor.

Während meines Studiums gab es in den Vorlesungen zur Kinderheilkunde eine goldene Regel, die auch heute noch gilt: Kinder sind keine kleinen Erwachsenen. Ihr kleiner Organismus reagiert sehr sensibel auf Umweltgifte - da helfen die Standardwerte für Erwachsene einfach nicht weiter. Deswegen müssen wir die Messlatte beim Gesundheitsschutz für Kinder besonders hoch anlegen.

 

Kinder  haben eigene Rechte, sie zu schützen ist unsere Aufgabe. Beim Thema Prävention laufen sie bei uns offene Türen ein. Prävention ist ein besonders wichtiger Aspekt beim Nichtraucherschutz. Wir Grüne möchten Nägel mit Köpfen machen und heute abstimmen.

Thema: 

Grüne Partei SH
Anträge in Leichter Sprache
Grüne Kochen - Lieblingsrezepte und Politisches der Grünen Landtagsabgeordneten
Grüne Welle