Erneuerbare Energien sind der Grundstein für eine nachhaltige Wasserstoffwirtschaft

Zur Veröffentlichung der Förderung von Wasserstoffprojekten in Schleswig-Holstein durch das IPCEI sagt der energiepolitische Sprecher der Landtagsfraktion von Bündnis90/Die Grünen, Bernd Voß:

 

Wir begrüßen die Entscheidung und freuen uns über diesen wichtigen industriepolitischen Schritt für Schleswig-Holstein und für die Westküste. Gerade Schleswig-Holstein mit seiner Vorreiterrolle bei den erneuerbaren Energien und der Energiewende ist als Standort für zukunftsweisende Wasserstoffprojekte bestens geeignet.

 

Hier sind innovative alte und neue Unternehmen der erneuerbaren Energien ansässig und auch eine hervorragende Forschung. Klar ist aber auch, dass Wasserstoff nur mit grünem Strom nachhaltig hergestellt werden kann und der knappe und wertvolle grüne Wasserstoff sinnvoll und zielgerichtet verwendet werden muss. Eine Erzeugung von grauem Wasserstoff aus fossilem Kohlestrom und Erdgas blockiert den Klimaschutz und die Energiewende, das darf es bei der Umsetzung der Wasserstoffstrategie nicht geben.

 

Wir brauchen einen schnellen und engagierten Ausbau der erneuerbaren Energien in Schleswig-Holstein. Sie sind der Grundstein für eine nachhaltige Wasserstoffwirtschaft. Mit Energie aus Wind, Sonne und grünem Wasserstoff ist Schleswig-Holstein auf dem besten Weg zur Erreichung der Pariser Klimaziele und der Klimaneutralität.

Thema: 

Grüne Partei SH
Anträge in Leichter Sprache
Parteiratsbericht der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen
Grüne Welle: Die Mitgliederzeitschrift der Grünen im Norden