Gemeinsam gute Pflege schaffen

Zum heutigen Besuch des Pflegebevollmächtigten Andreas Westerfellhaus der Bundesregierung in der Geschäftsstelle der Pflegeberufekammer SH sagt die gesundheitspolitische Sprecherin der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Marret Bohn:

 

Für uns Grüne hat die Pflege einen sehr hohen politischen Stellenwert. Wir sind davon überzeugt, dass die Pflege eine der zentralen sozial- und gesellschaftspolitischen Herausforderungen unserer Zeit ist. Das zeigt auch der Besuch von Andreas Westerfellhaus in Neumünster bei der Pflegekammer. Die Probleme in Schleswig-Holstein und bundesweit sind dieselben: Fachkräftemangel und Überlastung von Pflegekräften. Für uns steht fest: Die Arbeitsbedingungen und die Bezahlung von Pflegekräften müssen verbessert werden. Die Informationen der Pflegeberufekammer und des Pflegebevollmächtigten der Bundesregierung machen deutlich: Wenn das Ruder nicht herum gerissen wird, landen wir im Versorgungsnotstand!

 

Wir bedanken uns bei der Pflegekammer SH, dass sie nicht müde wird, auf die schwierige Situation aufmerksam zu machen.

 

Auch von Grüner Seite haben wir Vorschläge gemacht: die doppelte Pflegegarantie, die Deckelung des Eigenanteils, einen Steuerzuschuss für die Pflegeversicherung, mehr Plätze in einer kostenlosen Pflegeausbildung, Anspruch auf regelmäßige Fort- und Weiterbildung, Anreize für Stundenaufstockungen aus Teilzeit, Zusatzangebote von Arbeitgeber*innen, Springer*innenpools und flexible Arbeits(zeit)modelle. Für viele Aspekte beim Thema Pflege sind die Arbeitgeber verantwortlich, aber eins ist klar: Nur gemeinsam können wir die Zukunftsaufgabe guter Pflege lösen. Das ist unser Ziel, und daran werden wir auch zukünftig mit voller Kraft arbeiten.

Thema: 

Grüne Partei SH
Anträge in Leichter Sprache
Bunte Blumenwiese
Grüne Welle