Inklusion darf keine blasse Theorie bleiben

Zum Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung am 05. Mai 2018 sagt die sozialpolitische Sprecherin der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Marret Bohn:

 

Teilhabe ist ein Menschenrecht. Wo Teilhabe drauf steht, muss auch Teilhabe drin sein. So sehen wir Grüne das. Das Bundesteilhabegesetz (BTHG) löst diesen Anspruch nicht ausreichend ein. Deshalb haben wir Grüne im Bundestag dagegen gestimmt. Auch Schleswig-Holstein hat sich im Bundesrat enthalten.

 

Bei der Umsetzung des BTHG auf Länderebene müssen die Interessen der Menschen mit Behinderung an erster Stelle stehen. Der Entwurf der Landesregierung für das schleswig-holsteinische Teilhabestärkungsgesetz ging uns Grünen nicht  weit genug. Deshalb haben wir mit unseren Koalitionspartnern Änderungen eingebracht und für mehr Teilhabe und Mitwirkung gesorgt. Auch die Arbeit des Landesbeauftragten für Menschen mit Behinderung haben wir gestärkt.

 

Inklusion darf weder ein Traum noch blasse Theorie bleiben. Wir müssen die Forderung „Nicht ohne uns über uns“ ernst nehmen und sie umsetzen. Wir Grüne werden uns auch zukünftig gemeinsam mit Menschen mit Behinderung und ihren Interessenvertretungen für ihre Gleichstellung einsetzen.

Thema: 

Grüne Partei SH
Anträge in Leichter Sprache
Bunte Blumenwiese
Grüne Welle