Marschbahnelektrifzierung: Grünes Erfolgsmodell wiederholen

Anlässlich der Diskussion im Wirtschaftsausschuss zur Marschbahn sagt der verkehrspolitische Sprecher der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Andreas Tietze:

 

Die Elektrifizierung der Marschbahn wird von einer breiten Mehrheit gewollt, weil sie große Vorteile für den Klimaschutz bringt und sie sich mit dem Naturschutz vereinen lassen wird. Die Elektrifizierung wird zu 90% vom Bund finanziell gefördert und sie spart über Millionen Euro jährlich an Kosten ein. Strom statt Diesel lohnt sich.

 

Wir Grüne plädieren für eine vorgezogene Bürgerbeteiligung, um vor den nötigen Planfeststellungsverfahren bereits einen Konsens herzustellen, welcher Bürgerinteressen, Schnelligkeit und Naturschutz ausgewogen miteinander vereint. Dieses Verfahren hat sich bereits an der Westküste für den Bau der 380 kV-Leitungen dank unseres damaligen Umweltministers Robert Habeck sehr bewährt. Dieses Grüne Erfolgsmodell kann unser heutiger Umweltminister Jan Philipp Albrecht wiederholen.

Thema: 

Grüne Partei SH
Anträge in Leichter Sprache
Parteiratsbericht der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen
Link zum FördeWind - Das Magazin der Grünen Landtagsfraktion Schleswig-Holstein