Rechte Gewalt kommt in der ganzen Breite des Landes vor

Zum heute von Zebra e.V. vorgestellten Monitoring rechter Angriffe in Schleswig-Holstein in 2020 sagt der Sprecher für Strategien gegen Rechtsextremismus der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Lasse Petersdotter:

 

Trotz der Pandemie gibt es keine Entwarnung bei rechten Angriffen. Bei Menschenfeindlichkeit müssen wir immer genau hinsehen, gerade jetzt. Ich bin sehr dankbar für den genauen Blick beim zivilgesellschaftlichen Monitoring von Zebra e.V.. Die Ergebnisse des Monitorings sind wieder erschreckend. Es ist ein Alarmsignal, dass die Zahl der Opfer rechter Angriffe in 2020 im Vergleich zu 2019 angestiegen ist. Rechte Gewalt kommt in der ganzen Breite des Landes vor und wir müssen dementsprechend reagieren. Eine Lehre aus dem Jahr 2020 muss auch sein, dass wir intensiv über eine stärkere Online-Beratungsstruktur sprechen. Es ist beeindruckend, was Zebra e.V. hier in kürzester Zeit ermöglicht hat. 

Thema: 

Grüne Partei SH
Anträge in Leichter Sprache
Parteiratsbericht der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen
Grüne Welle: Die Mitgliederzeitschrift der Grünen im Norden