„Therapeuten am Limit“ haben unsere volle Unterstützung

Zur Fahrradsternfahrt der „Therapeuten am Limit“ und der Forderung zum Schulgeld sagt die sozial- und gesundheitspolitische Sprecherin der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Marret Bohn:

 

Die „Therapeuten am Limit“ haben unsere volle Unterstützung. Therapie- und Gesundheitsfachberufe sind unverzichtbar. Sie leisten einen wichtigen Beitrag bei der Behandlung von Erkrankungen.

 

Wir Grüne in Schleswig-Holstein haben mit der Jamaikakoalition dafür gesorgt, dass Schleswig-Holstein Vorreiter ist und haben das Schulgeld abgeschafft. Das war unser Ziel und wir freuen uns sehr darüber, dass das geklappt hat.

 

Wir haben die Ausbildung von Physiotherapeut*innen, Ergotherapeut*innen, Logopäd*innen und medizinischen Bademeister*innen mit dem Haushalt 2019 kostenfrei gestellt. Die 3,3 Millionen Euro Landesmittel sind gut investiert.

 

Das kann aber nur eine vorübergehende Lösung sein. Der Bund muss zahlen. CDU und SPD in Berlin haben dies in ihrem Koalitionsvertrag angekündigt. Auch die Arbeitsbedingungen müssen weiter verbessert werden. Wir erwarten, dass die GroKo hält, was sie den Menschen versprochen hat.

 

Thema: 

Grüne Partei SH
Anträge in Leichter Sprache
Bunte Blumenwiese
Grüne Welle