Wärmespeicher für Meldorf ist ein Leuchtturmprojekt für die Wärmewende in Schleswig-Holstein

Zu dem heute eingetroffenen Zuwendungsbescheid für die Bewilligung von Mitteln der nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums für das Pilotprojekt in Meldorf zur saisonalen Wärmespeicherung sagt der energiepolitische Sprecher der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Bernd Voß:

 

Die Bewilligung der Fördermittel in Höhe von rund 3,6 Millionen Euro für den saisonalen Wärmespeicher ist ein gutes Signal für eine klimafreundliche Wärmeversorgung und damit für den Klimaschutz in Schleswig Holstein. Das Pilotprojekt in Meldorf spart nicht nur Brennstoffkosten, sondern auch mehrere hundert Tonnen CO2 pro Jahr. Bisher sind saisonale Wärmespeicher vor allem in Dänemark verbreitet. In Deutschland ist das mutige Vorhaben in Meldorf ein fast einmaliges Modell. Die saisonale Speicherung eignet sich ideal für die ganzjährige Verfügbarkeit von Sonnenwärme aus Solarthermie, Abwärme und erneuerbare Energien in Wärmenetzen.

 

Der Erfolg ist den regionalen Kommunalpolitiker*innen, örtlichen Unternehmern und engagierten Bürger*innen zu verdanken und deren Ideen und Zielstrebigkeit. Das ist eine gute Vorlage für die Wärmewende in Schleswig-Holstein.

Thema: 

Grüne Partei SH
Anträge in Leichter Sprache
Parteiratsbericht der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen
Link zum FördeWind - Das Magazin der Grünen Landtagsfraktion Schleswig-Holstein