Wir erwarten, dass der Sana-Konzern seiner Verantwortung in vollem Umfang nachkommt

Zur heutigen Sitzung des Sozialausschusses und der Diskussion über die geplante Übernahme der Sana-Klinik sowie über die weitere Planung der Sanierung des Standortes Eutin sagt die gesundheitspolitische Sprecherin der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Marret Bohn:

 

Die Diskussion über die Übernahme der Sana-Klinik und über die Sanierung der Klinik in Eutin geht weiter. Vor etwa einem Jahr behauptete der Sana-Konzern im Sozialausschuss, dass ein Neubau zwingend erforderlich sei. Heute wurde dann ein Plan für die Sanierung vorgestellt. Dieses Verhalten lässt viele Fragen offen.

 

Für uns Grüne ist von entscheidender Bedeutung, dass die medizinische Versorgung im Kreis Ostholstein gewährleistet ist. Für alle Beteiligten ist diese Hängepartie eine Zumutung. Für die Patient*innen und das Personal ist es wichtig, dass so schnell wie möglich mit der Sanierung begonnen wird. Wir erwarten, dass der Sana-Konzern seiner Verantwortung in vollem Umfang nachkommt.

Thema: 

Grüne Partei SH
Anträge in Leichter Sprache
Bunte Blumenwiese
Grüne Welle