Wir setzen auf ein bundesweites Tempolimit von 130 km/h nach der Bundestagswahl

Zur heutigen Anhörung im Wirtschaftsausschuss zu Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit auf der A7 sagt der verkehrspolitische Sprecher der der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Andreas Tietze:

 

Das Tempolimit ist natürlich nicht vom Tisch. Das Land ist nicht zuständig und kann das daher nicht in Eigenregie beschließen. Wir setzen auf ein bundesweites Tempolimit von 130 km/h nach der Bundestagswahl. Es gibt noch immer viel zu viele Bleifüße auf der A7 und heute wurde in einem bemerkenswerten Beitrag eines Polizeibeamten deutlich, dass die Beamt*innen den Kopf dafür herhalten müssen. Auch wenn es weniger Unfälle gibt, so sind doch die ,Beinahunfälle‘ sehr hoch. Von daher hilft das Herumdoktern an Symptomen nicht, wir müssen das Übel an der Wurzel fassen und das Rasen auf Autobahnen unterbinden.

Thema: 

Grüne Partei SH
Anträge in Leichter Sprache
Parteiratsbericht der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen
Link zum FördeWind - Das Magazin der Grünen Landtagsfraktion Schleswig-Holstein