Sicherheit von Frauen ist eine Frage der Inneren Sicherheit

Adresse
Düsternbrooker Weg 70
24105
Kiel
Dienstag, Juni 4, 2019 - 18:30

Frauen- und Gleichstellungspolitik gehört zum Grünen Markenkern. Wir kämpfen gegen Gewalt, Rassismus, Sexismus und für Selbstbestimmung. Wir wollen eine offene, tolerante und gleichberechtigte Gesellschaft in der jede*r, so leben kann, wie er*sie das will. Die Realität sieht leider anders aus. Intoleranz, Diskriminierung, Angst, Gewalt und Hass gehören auch in Deutschland zum Alltag. Insbesondere Frauen sind von sexualisierter und häuslicher Gewalt betroffen. Aber auch Kinder und Jugendliche, Homosexuelle und Männer sind Gewalt ausgesetzt. Trotz alledem finden sich diese Formen von Gewalt nicht in der Diskussion um die „Innere Sicherheit“ wieder. Warum das so ist und was man dagegen tun kann, wollen wir diskutieren. Wir Grüne sind der Meinung, dass die Sicherheit von Frauen eine Frage der Inneren Sicherheit sein muss!

Um das Thema aus verschiedenen Perspektiven zu beleuchten, haben wir Gäste eingeladen. Catharina Peeck-Ho ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Christian-Albrechts-Universität Kiel, Institut für Sozialwissenschaften / Arbeitsbereich Gender & Diversity Studies. Sie wird einen einführenden Input zum Thema geben. Im Anschluss findet eine offene Podiumsdiskussion mit folgenden Teilnehmer*innen statt:

Aminata Touré / Sprecherin für Flucht und Migration, Frauen und Gleichstellung der Grünen Landtagsfraktion,
Burkhard Peters / innen- und rechtspolitischer Sprecher der Grünen Landtagsfraktion,
Birgitta Brunner / Rechtsanwältin,
Mona Borchert / Leiterin 2. Polizeirevier Kiel,
Catharina Peeck-Ho / Gender & Diversity Studies CAU Kiel.

Sie wird moderiert von dem Grünen Landtagsabgeordneten Lasse Petersdotter.

Wir bitten um Anmeldung unter karen.bartels@gruene.ltsh.de oder unter Tel. 0431 / 988 1520.

Zur Erleichterung des Einlasses in den Landtag ist der Personalausweis erforderlich.

 

Abgeordnete*r: