„Wie geht Norddeutschland?“

Adresse
Heidbergstraße 101-111
22846
Norderstedt
Donnerstag, September 20, 2018 - 19:00

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

das Thema „Nordstaat“ flammt in politischen Diskussionen und in den Medien seit Jahren immer wieder auf. Und gleichzeitig kommt die Botschaft: „Das wir doch nie was! Das hat keine Chance!“

 

Aber die Gesellschaft ist in Teilen weiter: Egal ob Kirche, Gewerkschaften oder Unternehmensverbände, sie sind Norddeutsch aufgestellt und handeln Norddeutsch. Sie stehen für eine Entwicklung, die auch oft von Politik gefordert wird. Der Norddeutsche Rundfunk, der NDR, kann dabei zum Beispiel ein gesellschaftlich anerkanntes Vorbild sein: lokale Identität fördern und gleichzeitig durch eine breite Aufstellung stark sein.

 

Diese Gruppen haben, neben vielen anderen Organisationen, ihre Erfahrungen mit dem schweren Weg hin zu einer norddeutschen Struktur gemacht. In dieser Veranstaltung wollen wir von diesen Erfahrungen hören, aus Fehlern lernen und uns am Ende gemeinsam eine Frage stellen:

 

„Ist es sinnvoll, dass dieser Weg auch von der Politik gegangen wird? Wie kann er aussehen? Wird er von Gewerkschaften, Kirche und Unternehmen getragen? Führt dieser Weg über verstärkte Kooperationen oder über ein neues Bundesland? Kann es gemeinsam ein erfolgreicher Weg sein?“

 

Der Landesverband Bündnis 90/Die Grünen, die LAG Nordstaat und die Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen laden Sie daher herzlich ein zur Veranstaltung:

 

„Wie geht Norddeutschland?“

 

Donnerstag, 20. September 2018

19:00 - 21:30 Uhr

Norderstedt, TechnikCenter Stadtwerke Norderstedt

Heidbergstraße 101-111, 22846 Norderstedt

 

 

Begrüßung

Eka von Kalben,Fraktionsvorsitzende der Landtagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag Schleswig-Holstein

 

Impulsvortrag

Theo Weirich,Werkleitung Stadtwerke Norderstedt, Geschäftsführung wilhelm.tel

 

Einführung in das Thema

Hans-Joachim Grote, Innenminister Schleswig-Holstein

 

Talkrunde

Uli Wachholtz, Präsident von UV Nord

Susanne Schöttke, Landesbezirksleiterin ver.di Nord

Gothart Magaard, Bischof im Sprengel Schleswig und Holstein

Volker Thormählen, Direktor des NDR Landesfunkhauses Schleswig-Holstein

 

Moderation

Marlene Langholz-Kaiser, Thorsten Berndt, Sprecherin*innen LAG Nordstaat

 

Schlusswort

Ines Strehlau, Grüne Landtagsabgeordnete im Ausschuss für die Zusammenarbeit der Länder Schleswig-Holstein und Hamburg

 

Wir bitten um Anmeldung unterfraktion@gruene.ltsh.deoder unter 0431 / 988 1500. Gerne darf die Einladung an Interessierte weitergegeben werden.

 

Mit freundlichem Gruß

Claudia Jacob

Abgeordnete*r: