CDU: Klare Kante Konfusion

Zur Umfrage im Auftrag des Philologenverbandes, dass 85 Prozent der SchülerInnen und StudentInnen die Abschaffung des Sitzenbleibens ablehnen würden und zur Debatte darüber, sagt die schulpolitische Sprecherin der Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, Anke Erdmann:

Wenn man sich nicht ohnehin Sorgen um den Schlingerkurs der Union machen müsste – allein in der Schulpolitik gäbe es dazu genug Anlass:

-> 2007 stimmte die CDU für Oberstufen an Gemeinschaftsschulen – nun ist die Fraktion dagegen.

-> 2010 gab es ein langes Gezerre mit der FDP, weil die CDU keine Wahlfreiheit für G9 an Gymnasien wollte. Die CDU unterlag – nun ist sie mit wehenden Fahnen dafür.

-> 2007 machte die Große Koalition das Sitzenbleiben in Schleswig-Holstein zur Ausnahmeregelung – nun findet die CDU-Fraktion auch das doof.

In einem bleibt sich die Union gerade treu. Klare Kante Konfusion!

Die Debatte kommt aus Niedersachsen, in Schleswig-Holstein gibt es eine vernünftige Regelung. Hier ist Sitzenbleiben die Ausnahme und das ist auch gut so. 

Thema: 

AbgeordneteR: 

kein Egebniss

FördeWind der Grünen: hier klicken
Grüne Partei SH
Anträge in Leichter Sprache