Oberstufen an Gemeinschaftsschulen: Handbremse gelöst

Zur heute verkündeten Genehmigung von zusätzlichen Oberstufen an Gemeinschaftsschulen sagt die schulpolitische Sprecherin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, Anke Erdmann:

Während unter Minister Klug Gemeinschaftsschulen ausgebremst wurden, lösen wir nach und nach die Handbremse.

Vielen Schulen wurden seit 2009 klare Perspektiven verweigert. Im letzten Schulgesetz 2010 wurde sogar eine Verhinderungsklausel für Oberstufen an Gemeinschaftsschulen eingeführt. So warten Schulen wie z.B. in Handewitt und Schönberg schon jahrelang auf Rückenwind, denn ab Sommer 2013 sollen Jugendliche in Klasse 11 gehen. Für ein Signal war es höchste Zeit.

Oberstufen an Gemeinschaftsschulen werden nicht „aus dem Fleisch“ der Gymnasien geschnitten. Das Ministerium hatte den steigenden Bedarf an Oberstufenplätzen in der Stellenplanung schon in der letzten Regierungszeit ohne es zu wissen berücksichtigt. Darum bekommen andere Schulen vielleicht mehr, Gymnasien aber doch nicht automatisch weniger.

Thema: 

AbgeordneteR: 

kein Egebniss

FördeWind 2022/1 -> Hier klicken
Grüne Partei SH
Anträge in Leichter Sprache
Parteiratsbericht der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen