Verfolgung und Diskriminierung bedrohen Menschen- und Freiheitsrechte weltweit

Zum Weltflüchtlingstag sagt die Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, Eka von Kalben:

Über 50 Millionen Flüchtlinge sind weltweit unterwegs, die höchste Zahl seit dem 2. Weltkrieg. Verfolgung und Diskriminierung bedrohen Menschen- und Freiheitsrechte weltweit. Kriege, Krisenherde und Klimakatastrophen verursachen Wanderungen unbekannten Ausmaßes. Flüchtlinge finden vornehmlich Aufnahme in angrenzenden Regionen. Über 80 Prozent der Flüchtlinge werden regional aufgenommen.

Die Küstenkoaltion hat sich vorgenommen, die Situation der Flüchtlinge in Schleswig-Holstein zu verbessern. Angesichts der steigenden Zahlen ist das für Land und Kommunen eine große Herausforderung. Und angesichts der anhaltenden Abschottungspolitik der Großen Koalition ein umso steinigerer Weg.

Wenn Menschen in Schleswig-Holstein Schutz suchen, sollen sie ihn bekommen. Populistischer Augenwischerei wie vom AfD dürfen wir nicht auf den Leim gehen.

Thema: 

AbgeordneteR: