Plietsch! Bildungspolitische Gespräche

Schule isst gesund

Kinder verbringen immer mehr Zeit in Kita und Schule - ein Mittagessen gehört dazu: Bezahlbar, lecker und gesund sollen die Angebote sein. Es gibt noch viel zu tun, aber welche Möglichkeiten haben Schulen und Schulträger umzusteuern?

Bild zur News

Guter Unterricht? – Hinweise aus der Hattie-Studie

So viel Andrang hat es selten bei unseren bildungspolitischen Gesprächen gegeben. Während am Anfang der Woche die Anmeldezahl für unseren „Hattie-Abend“ noch eher mau war, stand das Telefon ab Dienstag nicht mehr still: Die Kieler Nachrichten hatte in einer Meldung auf Seite 1 (über dem Knick!) unter der Überschrift „Grüne hinterfragen Reformpädagogik“ unsere Veranstaltung beworben.

Erstens: Es kommt anders….und zweitens: als man denkt! Plietsch! Bildung macht stark- Hinweise aus der Hattie- Studie (11.04.13

Wie plant man eine Veranstaltung für über 300 Personen? Mit dieser Frage wurde ich in meiner letzten Praktikumswoche bei der Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen konfrontiert. Ohne Frage eine Herausforderung.

Prof. Dr. Möller bei seinem Vortrag zur Hattie-Studie

Veranstaltung am 11.04.2013: Guter Unterricht? Hinweise aus der Hattie-Studie

Liebe Bildungsinteressierte,

was macht guten Unterricht aus? – Das ist die zentrale Fragestellung der Bildungsforschung. Seit John Hattie 2009 mit seiner Studie „Visible Learning“ eine Antwort auf diese Frage vorgelegt hat, ist er in aller Munde. Aus diesem Grund wollen wir uns zusammen mit Herrn Prof. Dr. Jens Möller (Christian-Albrechts-Universität Kiel) die viel zitierte Studie genauer ansehen und diskutieren, welche Hinweise aus der Studie für die Praxis gezogen werden können.

>> Die Präsentation von Herrn Prof. Dr. Jens Möller finden Sie hier <<

Plietsch Logo

Wir sind Schule - „SchülerInnen eine Hauptrolle geben“

Foto des Plenums

Die Schule vom Kopf auf die Füße stellen – Magret Rasfeld hat es gemacht. Sie fordert, Schule anders zu denken, grundlegend neu zu gestalten. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Plietsch!“ gewährte die Schulleiterin der Evangelischen Schule Berlin Zentrum (ESBZ) und Autorin (EduAction - Wir machen Schule, 2012), einen Einblick in den Alltag ihrer Schule und ihre gemeinsame Initiative mit dem Hirnforscher Gerald Hüther „Schule im Aufbruch“.

Und der Gewinner ist…

Bild zur Pressemitteilung

Der Deutsche Schulpreis gilt als "Oscar" in der Bildungslandschaft. 2012 wurde eine lebendige, lernende Grundschule mitten in Hamburg, die Schule Rellinger Straße, für ihr Konzept mit diesem Preis ausgezeichnet. Um mehr über die Schule und ihr prämiertes Konzept zu erfahren, haben wir Petra Stumpf, Schulleiterin der "Relli", Anfang September zum bildungspolitischen Gespräch eingeladen.

Schöner lernen - ein Abend mit Ulrike Kegler

"Schöner lernen"? Haben die Grünen keine anderen Probleme? Wieso muss denn Lernen schön sein? Wir haben Ulrike Kegler – Leiterin der Montessori-Schule in Potsdam – eingeladen, da sie in ihrem Buch „In Zukunft lernen wir anders“ beschrieben hat, wie man mit kleinen Schritten eine Schule von innen heraus verändern kann. „Mitunter fängt es damit an, dass Sie einen Stuhl verrücken“. Wie die Veränderung der Räume zu einem ganz anderen Lernklima führt, wurde an Schritten deutlich: Was passiert in einer Klasse, wenn Sie plötzlich die Tafel abnehmen?

Lange Nacht der Guten Schule

Im Parlament wird gerne über Schulstrukturen geredet, nicht aber über die Frage, was "Gute Schulen" eigentlich ausmacht. Dabei hat in vielen Schulen die Zukunft längst begonnen: teilweise in kleinen Schritten, teilweise wird aber auch das große Rad gedreht. Schulen, die sich längst auf den Weg gemacht haben, sollte dieser Abend gehören und Schulen, die Anregungen suchen.

Milliardenschwere Folgekosten unzureichender Bildung und leere öffentliche Kassen

Sind Bildungsinvestitionen in Zeiten knapper Kassen einfach nicht möglich oder überlebenswichtig?

Diese Frage stand im Mittelpunkt der Diskussionsveranstaltung, zu der die Grüne Landtagfraktion auf Initiative von Rasmus Andresen eingeladen hatte. Neben ExpertInnen aus Bildung, Wissenschaft und Politik beteiligte sich eine große Anzahl Interessierter an der lebhaften Diskussion im Kieler Legienhof.

Seiten