Eka von Kalben

Fraktionsvorsitzende
Kita, Religion, Ehrenamt, Rettungsdienste

Eka von Kalben wurde 1964 in Lüchow geboren.

Nach dem Abitur 1983 macht Eka von Kalben 1985 eine Ausbildung in der Hamburger Verwaltung zur Diplomverwaltungswirtin. Bis 2009 arbeitet Sie in verschiedensten Behörden und vielfältigen Aufgaben: Sozialamt, Museumsverwaltung, Senatsamt für die Gleichstellung; Haushalt und Organisation; Controlling. Zuletzt leitet Sie das neu geschaffene Soziale Dienstleistungszentrum in Altona. Eka von Kalben hat zwei Töchter und einen Sohn.

Die ehrenamtliche und politische Arbeit begann in der Schülervertretung, der Kirche, bei terre des hommes, in Kindergarten- und Elternvertretung und schließlich seit 1998 auch bei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. Seit 1998 hat Eka von Kalben im Kreisverband Pinneberg im Kreisvorstand, unter anderem bis 2009 als Kreisvorstandssprecherin, bzw. Schatzmeisterin. In der Grünen Kreistagsfraktion Pinneberg hat Sie als bürgerliches Mitglied im Sozialausschuss mitgearbeitet.

Seit 2005 hat Eka von Kalben sich auf landes- und bundesebene intensiver engagiert. Begonnen hat Sie unter anderem ab 2005 im Parteirat des Landesverbandes Schleswig-Holstein, dann ab 2009 als Landesvorsitzende. Sie hat die Partei gemeinsam mit Marlene Löhr in den Landtagswahlkampf 2012 geführt. Seit der Vereidigung als Landtagsabgeordnete im Juni 2012 hat Sie den Landesvorsitz niedergelegt.

Eka von Kalben ist seit dem 5.6.2012 Landtagsabgeordnete.

Angaben

1.Berufliche Tätigkeiten vor der Mitgliedschaft im Landtag
Leiterin eines sozialen Dienstleistungszentrums in Hamburg

2. Entgeltliche Tätigkeiten neben dem Mandat
Keine

3. Funktionen in Unternehmen
Keine

4. Funktionen in Körperschaften und AöR
Keine

5. Funktionen in Vereinen, Verbänden und Stiftungen
Keine

6. Vereinbarungen über künftige Tätigkeiten oder Vermögensvorteile
Keine

7. Beteiligungen an Kapital- oder Personengesellschaften
Keine

     (Stand: 11.2016)

Aktuelle Pressemitteilungen

Haushaltspolitik heißt Verantwortung zu übernehmen – Antworten für heute und für morgen

Rede im Landtag - Das Erstellen eines Haushaltes ist immer auch eine Frage von Verantwortung. Wir im Parlament entscheiden über die Verwendung der Steuergelder, die uns die Bevölkerung mit mehr oder weniger Begeisterung anvertraut hat. Wir sind dafür verantwortlich, die Haushalte so aufzustellen, dass die Gelder zum Nutzen aller ausgegeben werden.

Wir haben aber nicht nur die Verantwortung für diejenigen, die das Geld erwirtschaftet haben – also für die jetzige Generation – sondern auch für diejenigen, die später in unserem Land leben werden: unsere Kinder und Enkelkinder.

Ängste ernst nehmen ohne Ängste zu schüren

Rede im Landtag - Zum Thema der Aktuellen Stunde hat Innenminister Grote im Innenausschuss alles gesagt. Offensichtlich auch zur Zufriedenheit der AfD, die keine Fragen oder Kommentare hatte. Aber vielleicht ging es der AfD nicht um Aufklärung. Vielleicht ging es nicht darum, wirklich abzuwägen, welche Taten, wann, wie der Öffentlichkeit mitgeteilt werden.

Vielleicht ging es einfach mal wieder darum, rassistische Thesen aufzustellen. Vielleicht ging es darum, ein Bild von meuchelmörderischen Menschen zu zeichnen, die unser Land belagern.

30 Millionen Euro aus IMPULS-Programm: Investitionen in Jugend, Gesundheit/Umwelt, Kita, Kultur und Sport

Wir investieren über die zahlreichen Maßnahmen unserer Landesregierung hinaus in die Qualität unserer Kitas, denn der Schlüssel für Bildungsgerechtigkeit liegt in den ganz jungen Jahren. Auch den Fachkräftemangel in Kita und Pflege gehen wir damit an, bringen die Verkehrswende voran und stärken den Breitensport.

An Schulen muss Toleranz und Vielfalt gelebt, gelehrt und gelernt werden

Rede im Landtag - Wir leben in verstörenden Zeiten. Fast täglich erreichen uns Nachrichten, die uns zeigen, dass das friedliche Zusammenleben der Gesellschaft in Deutschland keine Selbstverständlichkeit ist. Menschen werden aufgrund ihres Glaubens zu Feinden gemacht und aus der Gesellschaft ausgegrenzt. Aus diesem Grunde wollen wir, dass in unseren Schulen Toleranz und Vielfalt gelebt, gelehrt und gelernt werden.

Ohne Freiwilligendienste geht nichts

Rede im Landtag - Von der Freiwilligen Feuerwehr bis hin zu den Grünen Damen im Krankenhaus: Wenn das Ehrenamt nicht will, stehen viele Räder still. Während meiner Besuche und Touren komme ich in den unterschiedlichsten Bereichen mit zahlreichen Ehrenamtlichen ins Gespräch. Das, was alle von ihnen in erster Linie wollen, ist die Möglichkeit ihr Ehrenamt ungestört von Bürokratie wahrzunehmen.

Ohne den Rettungsdienst sind wir aufgeschmissen

Rede im Landtag - Bei der Arbeit des Rettungsdienstes geht es nicht um irgendwas. Es geht um Leben und Tod. Es geht um Notfälle, Unfälle und Krankheiten. Es geht darum, dass Hilfe schnell kommt. Beim Rettungsdienst geht es um Sekunden und Minuten. Es liegt in unser aller Interesse, dass der Rettungsdienst in Schleswig-Holstein gut funktioniert. Jeder und jede kann in eine Notfallsituation kommen, in der er oder sie auf den Rettungsdienst angewiesen ist.

Kita-Qualität: Jeder investierte Euro ist gut eingesetzt

Wir freuen uns, dass sich eine leichte Verbesserung bei der Qualität der Kitas bei uns in Schleswig-Holstein abzeichnet. Die Ergebnisse der Bertelsmann-Studie sind uns aber vor allem Ansporn, uns weiterhin für eine flächendeckende Qualitätssteigerung im Bereich Kita einzusetzen. Der Versorgung der Kleinsten und Kleinen in Schleswig-Holstein muss eine hohe Priorität eingeräumt werden.

Artenvielfalt der Unterelbe erhalten

Am 10.08.2018 war die Vorsitzende der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen in Schleswig-Holstein, Eka von Kalben, an der Unterelbe, um gemeinsam mit der Stationsleiterin des Elbmarschenhauses Edelgard Heim (Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume) und freiwilligen Helfer*innen vom Naturschutzbund Vogelbestände zu zählen.

Seiten

Kontakt & Web

eka.von.kalben[at]gruene.ltsh.de
0431 / 988 1512

Wahlkreisbüros

Eka von Kalben ist zuständige Abgeordnete für den Kreis Segeberg.

Wahlkreismitarbeiterin: Daniela Hartmann Tel.: 0173-2670950 regionalbuero-von-kalben@posteo.de

Zuständigkeitsbereiche: Kindertagesstätten, Ehrenamt, Kirche, Rettungsdienste

(Presse)Fotos: Hier finden Sie Bilder aller Abgeordneten

 

Meine Initiativen im Landtag