Lasse Petersdotter

Finanzen, Hochschule,
Berufliche, Politische und Erwachsenenbildung,
Medien, Tierschutz, Strategien gegen Rechtsextremismus

Lasse Petersdotter wurde am 8. Mai 1990 in Preetz (Kreis Plön) geboren und zog mit seiner Familie mit drei Jahren nach Kiel.

Nachdem er 2008 an der Goethe-Realschule seinen Abschluss erlangte, besuchte er das Regionale Berufsbildungszentrum Wirtschaft der Landeshauptstadt Kiel (RBZ). Direkt nach dem Abitur nahm er 2011 sein Studium auf.

2016 erlangte er den Bachelor in Politik- und Islamwissenschaft an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU). Sein Studium hat ihn in seinem politischen Interesse deutlich gestärkt und wurde schnell Motor und auch Bühne für sein politisches Engagement.

Neben dem Studium engagierte er sich:

2011 – 2015    im Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) CAU Kiel

2012 – 2017    als Mitglied im Studierendenausschuss der CAU Kiel

2013 – 2015    als Beisitzer im Landesvorstand der JEF SH

2013 – 2016    als Landesvorsitzender der Grünen Jugend SH

seit 2015         als Mitglied im Parteirat der Grünen SH

Außerdem war er Sprecher der Landesarbeitsgemeinschaft Medien- und Netzpolitik der Grünen und arbeitete obendrein für die grüne Landtagsfraktion als Mitarbeiter für Netzpolitik, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Lasse Petersdotter ist seit der 19 WP (2017) Abgeordneter des Landtages.

Angaben

 

1.Berufliche Tätigkeiten vor der Mitgliedschaft im Landtag

Student in Politikwissenschaft und Islamwissenschaft

2. Entgeltliche Tätigkeiten neben dem Mandat

keine

3. Funktionen in Unternehmen

Keine

4. Funktionen in Körperschaften und AöR

keine

5. Funktionen in Vereinen, Verbänden und Stiftungen

keine

6. Vereinbarungen über künftige Tätigkeiten oder Vermögensvorteile

Keine

7. Beteiligungen an Kapital- oder Personengesellschaften

Keine

Aktuelle Pressemitteilungen

Herzlichen Glückwunsch Campus Grüne Kiel

Herzlichen Glückwunsch Campus Grüne! Erneut ist die Grüne Kraft auf dem Kieler Campus als stärkste Hochschulgruppe bestätigt worden. Dass sogar ein sattes Plus von 12 Prozent auf nun insgesamt 45 Prozent erreicht wurde, ist ein großartiger Vertrauensbeweis der Studierendenschaft. Die politische Arbeit der letzten Jahre, an der auch ich mitwirken durfte, hat den Campus nachhaltig geprägt.

Sommersonnenwende: Völkische Szene stärker in den Fokus nehmen

Die völkische Ideologie von "Rasse" und „Raum“ trifft besonders Kinder, die in völkischen Familien aufwachsen. Auch sie nehmen an den "Sommersonnenwendfeiern" teil, mit Zöpfen im Haar und mit Fackeln in den Händen. Durch die kriegerische Rhetorik werden Kinder in der völkischen Szene traumatisiert. Hier ist das Kindeswohl gefährdet.

Der Einstieg legt die Basis für eine gute Zukunft des öffentlichen Dienstes

Rede im Landtag - Der Gesetzesentwurf steht in einer Reihe bereits erfolgter und noch zu folgender Anpassungen zur Steigerung der Attraktivität des öffentlichen Dienstes. Mit den vorgeschlagenen Maßnahmen richten wir den Blick auf einen wichtigen Teil, um die Zukunftsfähigkeit als attraktiver Arbeitgeber zu gewährleisten: Dem Einstieg in das Berufsleben.

Noch eine Schippe drauf

IMPULS ist ein Erfolgsprogramm. Mit dem ersten Infrastrukturbericht von 2014 wurde Schleswig-Holstein ein massiver Investitionsbedarf attestiert. Die Entscheidung, diesem Generationenprojekt mit IMPULS sachgerecht und wirkungsvoll zu begegnen, war richtig. Mit dem 100 Millionen Euro starken Sofortprogramm werden wir noch eine Schippe drauflegen.

Es war ein Fehler, die Studie abzubrechen

Dass der Landesfeuerwehrverband diese Entwicklung erkannt hat und zum Anlass nahm, auch in den eigenen Reihen zu schauen, ob Probleme bestehen, ist ein vorbildliches Verhalten. Viel zu häufig finden solche Maßnahmen erst statt, wenn es öffentlichkeitswirksame Vorfälle gab, das war bei der Feuerwehr nicht Fall. Dass dies auch so bleibt, hätte durch die Studie untermauert werden können.

Fahrradreparaturstation: Der Wirbel ist etwas absurd

Dass eine Fahrradreparaturstation vor der Uni Mensa nun für hochschulpolitischen Wirbel sorgt, ist schon etwas absurd. Auch wenn ich die Kritik der Denkmalschutzbehörde nicht teile, bin ich davon überzeugt, dass es zu einer einvernehmlichen Lösung kommen wird. Ein Essen in der Sonne muss möglich bleiben und das Angebot, kostenlos auf dem Campus Fahrräder reparieren zu können, ist sinnvoll. 

Seiten

Kontakt & Web

lasse.petersdotter[at]gruene.ltsh.de
0431 - 988 1514

Wahlkreisbüros

Lasse Petersdotter ist zuständiger Abgeordneter für die Kreise Kiel und Plön.

Wahlkreismitarbeiter:
Joschka Mroz
mitarbeiter@lasse-petersdotter.de

Zuständigkeitsbereiche:
Finanzen, Hochschule, berufliche Bildung, Strategien gegen Rechtsextremismus, Medien, Tierschutz

(Presse)Fotos: Hier finden Sie Bilder aller Abgeordneten

Meine Initiativen im Landtag