Lasse Petersdotter

Finanzen, Haushalt, Hochschule,
Politische und Erwachsenenbildung,
Medien, Strategien gegen Rechtsextremismus

 

Lasse Petersdotter wurde am 8. Mai 1990 in Preetz (Kreis Plön) geboren und lebt seit seinem 3. Lebensjahr in Kiel.

Nachdem er 2008 an der Goethe-Realschule seinen Abschluss erlangte, besuchte er das Regionale Berufsbildungszentrum Wirtschaft der Landeshauptstadt Kiel (RBZ). Direkt nach dem Abitur nahm er 2011 sein Studium auf und ist seit 2016
studierter Politik- und Islamwissenschaftler. Sein Studium hat ihn in seinem politischen Interesse deutlich gestärkt und wurde schnell Motor und Wirkungspunkt für sein politisches Engagement.

 

Politisches Engagement

Seit 2019        stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Landtagsfraktion von Bündnis 90/DIE GRÜNEN

Seit 2017        Mitglied des Landtages Schleswig-Holstein und stellvertretender Vorsitzender im Finanzausschuss

2015 – 2018    Mitglied im Parteirat der Grünen SH

2014 – 2016    Mitglied im akademischen Senat der CAU Kiel

2013 – 2016    Landesvorsitzender der Grünen Jugend SH

2013 – 2015    als Beisitzer im Landesvorstand der JEF SH

2011 – 2015    im Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) CAU Kiel

 

Lasse Petersdotter ist seit der 19 WP (2017) Abgeordneter des Schleswig-Holsteinischen Landtages. Er kandidierte im Wahlkreis Kiel-West und wurde über Listenplatz 8 der Grünen gewählt. Seine Zuständigkeitsbereiche umfassen die Themen Finanzen, Haushalt,Hochschule, Politische und Erwachsenenbildung, Medien sowie Strategien gegenRechtsextremismus.

Angaben

1.Berufliche Tätigkeiten vor der Mitgliedschaft im Landtag

Student in Politikwissenschaft und Islamwissenschaft

2. Entgeltliche Tätigkeiten neben dem Mandat
keine

3. Funktionen in Unternehmen
Keine

4. Funktionen in Körperschaften und AöR
keine

5. Funktionen in Vereinen, Verbänden und Stiftungen
keine

6. Vereinbarungen über künftige Tätigkeiten oder Vermögensvorteile
Keine

7. Beteiligungen an Kapital- oder Personengesellschaften
Keine

Aktuelle Pressemitteilungen

Ein Ausgleich zwischen ländlichem Raum und urbanen Zentren

Der heute von der Regierung vorgelegte Gesetzesentwurf ist eine gute Grundlage für ein ausgewogenes Finanzausgleichsgesetz. Nach dem teilweise erfolgreich beklagten Finanzausgleichgesetz aus Zeiten der Küstenkoalition, muss jetzt ein rechtssicherer Ausgleich gefunden werden. Das alte Gesetz, welches grundsätzlich vom Verfassungsgericht bestätigt wurde, bietet dafür eine gute Ausgangslage.

Wir solidarisieren uns mit jüdischen Communities

Wir Grüne sind der Landesweiten Informations- und Dokumentationsstelle Antisemitismus in Schleswig-Holstein dankbar für die Aufarbeitung und Archivierung antisemitischer Angriffe. Je genauer wir auf jeden einzelnen Fall schauen, desto besser sind wir in der Lage, Mechanismen hinter den Angriffen zu erkennen und unsere Präventionsarbeit und Strategien gegen Antisemitismus dementsprechend auszubauen.

Investitionsspielräume für das Notwendige nutzen

Mit dem erfreulich hohen Überschuss kann unser Sondervermögen IMPULS noch einmal angefüttert werden. Das hohe Investitionsniveau des Landes wird damit für die nähere Zukunft abgesichert.

 

Die neuen Investitionsspielräume müssen insbesondere für umfassendere Maßnahmen für Klimaschutz und Klimaanpassungen genutzt werden. Jeder Euro eines solchen Haushaltsüberschusses muss zunächst für das Notwendige genutzt werden und dauerhaft finanziert sein.

Wir werden die Wirtschaftswissenschaften in Schleswig-Holstein stärken

Wir wollen die wirtschaftswissenschaftliche Landschaft breiter aufstellen. Letztlich ist das nichts anderes, als das, was in anderen Disziplinen völlig normal ist. In der Politikwissenschaft beispielsweise findet ein ständiger und prominenter Streit über die richtigen Grundannahmen statt. Das bringt eine Wissenschaft im Ganzen nach vorne.

Wir legen einen Haushalt der Investitionen vor

Erneut legt unsere Koalition einen Haushalt der Investitionen vor. Rund 1,3 Milliarden Euro werden wir in im Jahr 2020 investieren, das entspricht einer Investitionsquote auf Rekordhöhe von knapp unter 10 Prozent. So wird ein Land gestaltet und die regionale Wirtschaft gestärkt. Ziel muss es sein, öffentliche Investitionen und regionale Wissenschaft noch stärker zu verbinden und Innovationen im Land zu stärken.

Seiten

Kontakt & Web

lasse.petersdotter[at]gruene.ltsh.de
0431 - 988 1514

Wahlkreisbüros

Lasse Petersdotter ist zuständiger Abgeordneter für die kreisfreie Stadt Kiel.

Wahlkreisbüro:
Mobil: 0177-5241562
buero@lasse-petersdotter.de

Wahlkreismitarbeiter*innen:
Irina Malenko
irina@lasse-petersdotter.de
Mo+Mi+Do: 10-15 Uhr

Luca Köpping
luca@lasse-petersdotter.de
Di+Fr: 10-15 Uhr

Zuständigkeitsbereiche:
Finanzen, Haushalt, Hochschule, Politische und Erwachsenenbildung, Strategien gegen Rechtsextremismus, Medien

(Presse)Fotos: Hier finden Sie Bilder aller Abgeordneten

Landtagsinitiativen: Hier finden Sie die Landtagsanträge der Grünen Landtagsfraktion